Schlagwort-Archive: Medienwissenschaft

Studie: Nutzung von Internetangeboten heute einfacher als vor 5 Jahren

Immer mehr, immer häufiger und mit immer mehr unterschiedlichen Online-Aktivitäten sind die Nutzer im Internet unterwegs. Das Smartphone hat mobile Kommunikation zum ständigen Begleiter werden lassen. Auch die Auswahl von Hardware und Tarifen wird dabei in immer kürzeren Abständen zur regelmäßigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter E-Business, E-Commerce, E-Publishing, Online-Medien, Wissensmanagement | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert

Überfälliger Vorstoß: Die Löschfrist für Mediatheken gehört abgeschafft

Das Berliner Abgeordnetenhaus stimmt dafür, die Onlineangebote von ARD und ZDF nicht mehr nach sieben Tagen offline zu nehmen. Das wird seit dem Jahr 2009 so praktiziert.

Veröffentlicht unter Fernsehen, Journalismus, Medienwirtschaft, Medienwissenschaft, Online-Medien, Publizistik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Jede Generation hat ihren Datenschutzskandal

Volkszählung, Echelon, Vorratsdatenspeicherung, NSA – und dann? Die nächsten Datenschutzskandale sind schon abzusehen.

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Informationstechnologie, Medienethik, Medienrecht, Zeitgeschichte | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Am Anfang war das Wort – zur historischen Entwicklung des modernen Marketing (3): Sponsoring

Ausgangspunkt des heutigen Sponsoring waren die 1960er ]ahre mit einer Phase der „Schleichwerbung”. Diese, insbesondere bei Sportveranstaltungen und -sendungen sowie Spielfilmen anzutreffende Form der Übermittlung von Werbebotschaften unter Ausschluss einer entsprechenden Genehmigung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Werbeadressaten den Zweck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing, Medienwirtschaft, Medienwissenschaft, Publizistik, Werbeforschung, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

Am Anfang war das Wort – zur historischen Entwicklung des modernen Marketing (2): Direktmarketing

Ausgangspunkt der wachsenden Bedeutung des Direktmarketing – heute einer der bedeutendsten Kommunikationswege zur Verbreitung von Werbebotschaften überhaupt – war die zunehmende Verbreitung von Schreibmaschinen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die dazu führte, dass eine Vielzahl von Unternehmen ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing, Medienwirtschaft, Medienwissenschaft, Publizistik, Werbeforschung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

Am Anfang war das Wort – zur historischen Entwicklung des modernen Marketing (1): Mediawerbung

Die Vielfalt an Kommunikationswerkzeugen und Maßnahmen, mit der Unternehmen heute Produkte und Dienstleistungen bekannt machen können, ist nicht aus dem Nichts heraus entstanden. Vielmehr basiert sie auf einer langen Tradition, deren Vorläufer teilweise bis in die Antike zurückreichen und deren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing, Medienwirtschaft, Publizistik, Werbeforschung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

Wieder gesehen: JFK – Tatort Dallas

In JFK – Tatort Dallas verbreitete der Verschwörungstheroretiker Hollywoods, Oliver Stone, seine bevorzugte “Wahrheit” über die Hintergründe des Attentats auf US-Präsident Kennedy am 22. November 1963. Damit machte er die breite Öffentlichkeit,  zumal in Deutschland, überhaupt erst mit den seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmklassiker | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Die Kunst der metaphorischen Zuspitzung: Die Karikaturen des Heiko Sakurai

Heute möchte ich einen meiner Lieblingskarikaturisten würdigen. Die Zeichnungen des 42jährigen Heiko Sakurai erschienen schon in vielen der renommiertesten überregionalen Tageszeitungen Deutschlands, wie der “Welt”, der “Berliner Zeitung”, der “Financial Times Deutschland” (bis zu deren Verscheiden) oder auch im Politmagazin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humor, Journalismus, Kunst, Lieblingsautoren, Medienwissenschaft, Politik, Publizistik, Zeitgeschichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

“Zapp” zu Inszenierungsweisen im investigativen Journalismus

Dass gerade auch Journalismus, der sich investigativ, authentisch und wahrhaftig gibt, medienspezifischen Inszenierungsweisen unterliegt, die mit der Intention einer bestimmten Wirkung beim Rezipienten eingesetzt werden, wird oft übersehen. In diesem selbstironischen Beitrag zur 500. Sendung des Medienmagazins “Zapp” des Norddeutschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Journalismus, Medienwissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert

Meine Medien-Entdeckung der Woche: Berliner Rundfunk 91,4

Ein Radiosender, der nur Musik aus den 70ern und 80ern spielt: Wenn man nahezu jeden Song mitsingen kann – irgendwie erschreckend, wie stark man von der Popkultur geprägt ist… Ach was: Einfach die Nostalgie genießen und sich per Zeitreise in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörfunk, Publizistik, Zeitgeschichte | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

“Die Braune Armee Fraktion” – Zum Einsatz visueller Klischeebilder in der gegenwärtigen Terrorismus-Berichterstattung

Derzeit durchweht die Republik ein Hauch der Terrorismus-Paranoia der 70er Jahre, nur dass sich der Blick der Behörden nun nach rechts wendet statt nach links. Interessant finde ich, dass die Berichterstattung sich visuell stark an die Optik der damaligen Zeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Journalismus, Medienethik, Publizistik, Zeitgeschichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Tom Meets Zazou – kein Sommermärchen

Das Programmkino “Eiszeit” in Berlin-Kreuzberg – “szenig” bis zum Gehtnichtmehr und in einem graffitiverzierten Hinterhof gelegen – ist das geeignete umfeld für einen Film, der sich mit dem Fußball-Milieu beschäftigt – entsprechend stilecht konnte ich den vom Deutschen Fußball-Bund geförderten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Publizistik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert