Archiv der Kategorie: Unterhaltungselektronik

Zum Geländespiel-Hype des Sommers: Ist die Pokémon-Arena das bessere Fitnessstudio?

“Aber die zusätzliche Bewegung ist doch gesund!” So lautet eine gängige Antwort von “Pokémon Go”-Spielern, wenn sie von Freunden und Kollegen mal wieder scheps angeguckt werden. Aber wie groß ist der Fitness-Effekt der App wirklich? Das hat die Harvard University … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freizeit, Mobile, Unterhaltungselektronik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

TV Spielfilm streamt Live-TV

Der Medienkonzern Burda hat unter der Marke “TV Spielfilm” ein Live-TV-Angebot für Smartphones, Tablets und PCs gestartet, das per iOS-, Android-App und über die Webseite verbreitet wird.

Veröffentlicht unter E-Publishing, Fernsehen, Publizistik, Unterhaltungselektronik, Verlagswesen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Keine Zeitenwende durch die Apple Watch

Die Apple Watch hätte ein großer Wurf werden können. Doch der Hersteller hat es versäumt, die Konkurrenz abzuhängen – und enttäuscht mit einem völlig überteuerten Durchschnittsprodukt.

Veröffentlicht unter Marketing, Mobile, Unterhaltungselektronik, Werbeforschung, Zeitgeschichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Matrix für Arme: Microsofts “Room Alive”

Mit sechs Kinect-Einheiten und Beamern wird bei Room Alive ein Zimmer zur interaktiven Augmented-Reality-Umgebung, in der Spieler unter anderem gegen perspektivisch korrekt dargestellte Roboter kämpfen.

Veröffentlicht unter Datenvisualisierung, Informationstechnologie, Unterhaltungselektronik, Usability | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Hip-Hop und Rap – Musikstil und Popkultur

Heute möchte ich auf eine der interessantesten und facettenreichsten Strömungen der Popkultur eingehen, den oft unterschätzten Hip-Hop. Was macht das Besondere dieser musikalischen Stilrichtung aus? Das möchte ich in dem folgenden Abriss zur historischen Entwicklung des Hip-Hop darstellen.

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Kunst, Musikindustrie, Showbusiness, Unterhaltungselektronik, Zeitgeschichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Geiz ist geil – jetzt auch vollautomatisch

Lästige Warterei am Bahngleis? Wie wärs mit Digitalkamera oder MP3-Player statt Kaugummi und Schokoriegel? In Automaten der Elektronik-Handelskette Saturn lassen sich ab sofort Unterhaltungselektronik-Artikel über ein Touchscreen-Display kaufen und mit Kreditkarte bezahlen. Hat der Kunde Fragen zu seinem Produkt (oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterhaltungselektronik | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar