Filme – wie gemalt

© YouTube / Computer Vision Freiburg  (Ausschnitt)

© YouTube / Computer Vision Freiburg
(Ausschnitt)

Ein Algorithmus übersetzt komplette Filmszenen in den Stil berühmter Maler und Zeichner. Die Ergebnisse sind fast perfekt - und überaus beeindruckend.

Zuletzt gingen Tübinger Forscher mit dem Computerprogramm DeepArt an die Öffentlichkeit. Es nutzte Methoden der künstlichen Intelligenz, um den Stil eines Gemäldes zu extrahieren und auf ein beliebiges anderes Foto zu übertragen. Nun legen ihre Kollegen der Universität Freiburg nach und präsentieren, aufbauend auf der Arbeit der Tübinger, ein Verfahren, mit dem sich ähnliche Effekte bei Filmen erzielen lassen: Ganze Szenen haben sie dazu vollautomatisch in den Malstil beispielsweise eines van Gogh übertragen. Wie das aussieht, zeigt ein Beispielvideo der Forscher:

Die Ergebnisse der Gruppe um Thomas Brox sehen verblüffend realistisch nach Animationsfilm aus – und das, obwohl das Verfahren noch nicht einmal völlig ausgereift ist. So treten stellenweise Bildfehler auf, und die Rechenzeit ist mit zehn Minuten pro Bildframe extrem hoch; die Bearbeitung eines abendfüllenden Spielfilms steht derzeit eher nicht zur Debatte.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kunst abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.