“Oben ohne” Goes Viral oder Innovation Made By ARD

Die "herrenlosen Beine" in den Tagesthemen. Bild: ARD

Die “herrenlosen Beine” in den Tagesthemen. Bild: ARD

Seit Tagen rätselte die deutsche Presse und mit ihr Millionen von Lesern und ARD-Zuschauern, was die herrenlosen Beine bedeuten sollten, die immer wieder  sekundenweise in “Tagesschau” und “Tagesthemen” im Hintergrund des Studios zu sehen waren. Jetzt hat die ARD aus dem Geheimnis die Luft rausgelassen – die heiße. Des Rätsels Lösung ist eine triviale Mini-Weiterentwicklung der Flaggschiff-Nachrichtenformate des Senders.

„Erstmals seit 63 Jahren werden die Zuschauer die Beine des ‚Tagesschau‘-Sprechers sehen“, sagte Gniffke im Interview mit dem Tagesspiegel. „Das ist eigentlich eine kleine Veränderung, aber für die ‚Tagesschau‘ sind auch kleine Schritte eine große Sache.

Die neue Präsentation wird es nach den Worten von Gniffke nur am Ende der Sendung geben: „Wenn die Sprecherinnen und Sprecher nach dem Wetterbericht die Schwerpunkte der ‚Tagesthemen‘ ankündigen, werden sie seitlich am Tisch stehen, so dass wir die Themenankündigung mit großformatigen Fotos auf der Medienwand illustrieren können. Dann folgt der Abspann und die Präsentatoren sind von Kopf bis Fuß zu sehen.“ ARD-aktuell hatte, um im Vorfeld auf die Neuerung aufmerksam zu machen, in den Nachrichtensendungen am vergangenen Wochenende eine Puppe ohne Oberkörper aufgestellt. Häppchenweise klärte man die Aktion auf, so gab es erste Hinweise in einem über die sozialen Netzwerke verbreiteten Video “Die neue Beinfreihet”:

Eins hat die ARD auf jeden Fall erreicht: Aufmerksamkeit, viral verbreitet via Social Media. Und das mit einem trivialen No-Topic, das eigentlich keinen interessieren würde. Und nebenbei zeigt die ARD, dass selbst im Hort des seriösen Journalismus noch Raum für Humor ist. Ein bisschen.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Social Web abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.