007 vs. SPECTRE – war da was?

spectreSkyfall-Regisseur Sam Mendes hat in den Londoner Pinewood-Studios den Titel und die Besetzung des nächsten 007-Thrillers vorgestellt (hier geht es zur Videoaufzechnung der Präsentation). Der Titel verweist – wie schon Casino Roayale – auf klassische Vorlagen von Bond-Schöpfer Ian Fleming. Allerdings lehrt die Vergangenheit, dass die Verfilmungen vielfach nicht viel mehr als die Eigennamen aus ihren literarischen Vorbildern übernahmen.

Das 24. Bond-Abenteuer  soll offenbar SPECTRE heißen. Der Name dürfte dem geneigten James-Bond-Zuschauer oder -Leser mehr als bekannt vorkommen. Es handelt sich um eine Verbrecher-Organisation, die in Ian Flemmings achtem James-Bond-Roman Thunderball zum ersten Mal als Widersacher des Geheimagenten Ihrer Majestät fungierte und von Ernst Stavro Blofeld geführt wird. In den Verfilmungen wurde SPECTRE zur einer globalen Terror-Organisation überhöht und die Blofeld-Figur zum Cliché des megalomanen Superschurken.

In einer solchen Funktion wird im kommenden Film offenbar Christoph Waltz fungieren – eine großartige Wahl. Mit seiner Rollenhistorie und seiner schauspielerischen Präsenz hätte Waltz alle Qualitäten, um die Tradition eindrücklicher Schurkenfiguren aus der James-Bond-Reihe gebührend fortzuführen.

Weiter werden den bekannten Darstellern wie Daniel Craig als 007, Ralph Fiennes als M, Ben Wishaw als Q, Naomie Harris als Moneypenny und Rory Kinnear als Tanner auf der “guten” Seite die Bösewichter Dave Bautista und Andrew Scott gegenüberstehen. Als Bond-Girls fungieren Monica Bellucci und die Französisn Léa Seydoux.

Was zur Geschichte bisher bekannt ist: Eine mysteriöse Nachricht aus Bonds Vergangenheit setzt ihn auf die Fährte einer zwielichtigen Organisation (SPECTRE), die er aufzudecken versucht. Während M damit beschäftigt ist, politische Mächte zu bekämpfen, um den Secret Service am Leben zu erhalten, kann Bond eine Täuschung nach der anderen ans Licht bringen, um die schreckliche Wahrheit zu enthüllen, die sich hinter SPECTRE verbirgt. SPECTRE startet am 29. Oktober 2015 in den deutschen Kinos.

Dieser Beitrag wurde unter Film, James Bond abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.