Volvos “Epic Split” – ein epischer Erfolg des Viralmarketings

Einer der meistbeachteten Werbespots der letzten Jahre stammt aus einer reinen Online-Kampagne für den schwedischen Automobilkonzern Volvo und dessen neue LKW-Steuerungstechnik. Der Spot wurde auf Youtube bereits eine Woche nach Veröffentlichung 40 Millionen mal abgerufen. Was macht den Spot dermaßen erfolgreich?

Zunächst zum Ablauf: In einer Nahaufnahme sehen wir den Action-Altmeister Jean-Claude van Damme in einer meditativen Pose mit geschlossenen Augen vor einem Sonnenuntergang. In dem Moment, in dem er die Augen öffnet, fährt die Kamera zurück und es wird offenbar, dass er nicht irgendwo steht, sondern zwischen zwei rückwärts fahrenden Trucks, je einen Fuß auf einem der Außenspiegel. Dann bewegen sich die beiden Trucks auseinander und van Damme führt einen wahrhaft “epischen Spagat” vor.


Aus dem Off ist die Stimme von van Damme zu hören, der zunächst mit einer Prise Selbstironie eine Zwischenbilanz seiner nicht immer ganz unfallfrei verlaufenen Filmkarriere zieht:

I’ve had my ups and downs, my fair share of dumpy roads and heavy winds.

In diesem Moment öffnet er die Augen und blickt den Zuschauer direkt an.

That’s what made me what I am today. Now I stand here before you.

Die Kamera fährt zurück und offenbart den spektakulären Stunt. Die darauf folgende Selbstbeschreibung kann indirekt bereits auch auf die zu bewerbende Perfektion der Fahrzeugtechnologie von Volvo bezogen werden:

What you see is a body crafted to perfection. A pair of legs engineered to defy the laws of physics. And a mindset to master the most epic of splits.

Die Wortwahl “episch” – die in diesem Zusammenhang auch mit “epochal” oder “legendär” gleichgesetzt werden kann – unterstützt der Spot durch sein gesamtes Setting: Die Abendatmosphäre, die an den Ritt alternder Westernhelden in den Sonnenuntergang gemahnt, korrespondiert mit der durch ein vollvergoldetes Chassis stark stilisierten Farbgebung der Trucks, gleichzeitig erinnert auch die Hintergrundmusik (“Only Time” von Enya) durch ihre Verknüpfung zum Terroranschlag vom 11. September 2001 auf weltbewegende Ereignisse. Als ein solches Weltereignis soll auch die Präzision der Steuerungstechnik von Volvo inszeniert werden.

Also filmisch und werbetechnisch stimmig gemacht – wie es aber kommen konnte dass die primär jugendlich geprägte Netzgemeinde ausgerechnet einen abgehalfterten belgischen Hollywoodstar zum gefeierten Helden einer Viralmarketing-Kampagne machte, ist in dieser Analyse sehr gut beschrieben.

Auch news.de berichtete über dieses neue Mem: Episch! Van Damme macht die Beine breit!

Dieser Beitrag wurde unter Marketing, Online-Medien, Social Web abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.