Ein Jahr WissensServer-Blog: Eine Bilanz

Es ist mittlerweile über ein Jahr her, dass ich wissensserver.info, eine zuvor mehr schlecht als recht als “Eigenbau” betriebene statische Website, als Blog neu gelauncht habe. Grund genug, mal zurückzublicken und Bilanz zu ziehen.

Was die Reichweite angeht, ist auf den ersten Blick zu erkennen, dass die Zugriffe erst im November letzten Jahres mit dem Umstieg auf die Blog-Software (und der damit einhergehenden regelmäßigen Publikation neuer Inhalte) nennenswert zu steigen begannen. Was aber auch zu sehen ist: Als ich mir von Juni bis Oktober diesen Jahres eine erweiterte “Sommerpause” gönnte und keine neuen Artikel mehr online stellte, flachte die Kurve sofort wieder auf ein Mittelmaß ab. Erst seit ich im November wieder mit dem regelmäßigen Schreiben begann, stieg die Kurve wieder an und erreichte dann sogar ihren Höchstwert. Eine Binsweisheit: Eine redaktionelle Website findet nur dann regelmäßig ihre Leser, wenn sie auch gepflegt wird – Artikel von länger anhaltender Relevanz, die über Google weiterhin gefunden werden, sorgen zwar für ein beständiges “Grundrauschen”, aber nicht für ein nachhaltiges Wachstum der Reichweite.

Insgesamt habe ich in diesen 13 Monaten 111 Artikel geschrieben. Jeder Artikel ist einer oder mehrerer Kategorien zugeordnet, um die Sachgebiete zu identifizieren, die der Artikel beschreibt. Folgende Sachgebiete wurden von mir am häufigsten bedient:

  1. Medienwissenschaft (57 Artikel)
  2. Informationstechnologie (52 Artikel)
  3. Wirtschaft (52 Artikel)
  4. Online-Medien (43 Artikel)
  5. Gesellschaft (40 Artikel)
  6. Medienwirtschaft (26 Artikel)
  7. Film (24 Artikel)
  8. Social Web (22 Artikel)
  9. Wissensmanagement (21 Artikel)
  10. Fernsehen (19 Artikel)

An dieser Liste sieht man sehr schön, wohin sich die inhaltliche Ausrichtung des WissensServers nach einem Jahr entwickelt hat. Es gibt 5 Themengebiete, die alle anderen mit großem Abstand dominieren. Dazu gehören die generischen Kategorien Wirtschaft und Gesellschaft, unter die aufgrund ihrer Allgemeinheit viele Artikel fallen; führend sind aber medienwissenschaftliche und IT-bezogene Themen – auch der relativ internetspezifische Themenbereich des Social Web, der schon auf Platz 8 kommt, macht dies deutlich. Zu den medienwissenschaftlichen Schwerpunkten zählen in erster Linie die Kategorien Film und Fernsehen. Der Bereich des Wissensmanagements, der in der ursprünglichen Version des WissensServers ganz im Zentrum stand, schafft es nur noch knapp in die Top 10, was deutlich macht, dass sich meine Interessen mittlerweile ein wenig in andere Richtungen entwickelt haben – sicherlich auch bedingt durch die Übernahme meiner Professur für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Hochschule Calw.

Wie gut spiegelt dieses Angebot die Nachfrage wider? Um diese Frage zu beantworten, ist es hilfreich, sich die Reihenfolge der meistabgerufenen Artikel dieses Jahres vor Augen zu führen:

  1. Festung Flak-Turm: Objekt mit schauriger Faszination
  2. Duden online – jetzt kostenlos nachschlagen
  3. Die Facebook Nation
  4. Walter Benjamin – Klassische Medientheorien revisited 1
  5. Marshall McLuhan – Klassische Medientheorien Revisited 2
  6. Wikipedia und das Ende der Begeisterung
  7. Retro-TV: Sympathische Nostalgie mit Grips
  8. FAZ-Café – das Starbucks für Jung-Akademiker?
  9. Werbung beim Wort genommen – wozu?
  10. The Tourist: Anbiederung ans klassische Spionagekino
  11. Neil Postman – Klassische Medientheorien Revisited 3
  12. Deutschland sucht den Super-Trampel: Zur Beinahe-Kathastrophe in Oberhausen
  13. Undercover Boss – Das Advisotainment etabliert sich
  14. “Wetten dass…?” – ein Unfall und seine medialen Folgen
  15. Die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn – Qualität abhängig vom Abfrageort
  16. Offiziell: Nächster James-Bond-Film erscheint im November 2012
  17. 9Live wird eingestellt – das Ende des Call-In-Fernsehens in Deutschland
  18. Lützenschlucht: Ein Sonntag im Nordschwarzwald
  19. Schöne neoliberale Welt in Undercover Boss
  20. paper.li – praktische Helferlein im sozialen Netz (1)

Am meisten für Aufsehen gesorgt hat mein Beitrag zur Ästhetik der Flak-Türme, in dem ich einige Parallelen aufzeige zum architektonischen Stil der Neuen Sachlichkeit. Mit dieser noch nicht selbstverständlichen und sicher auch nicht unumstrittenen Sichtweise sorgt der Artikel offensichtlich für Interesse und möglicherweise auch für Diskussionsstoff.

Der am zweitbesten platzierte Artikel profitiert von seinem guten Google-Ranking zu Stichworten wie “Duden online kostenlos nachschlagen“. Da meine Beschreibung des neuen Nachschlageangebots unter duden.de kontinuierlich gute Zugriffszahlen erzielt, habe ich mich entschlossen, direkt in den Artikel ein Sucheingabefeld einzubauen, mit dem man im Duden suchen kann – denn genau ist es wohl, was die Leute erwarten, wenn sie diese Keywords in Google eingeben.

In den weiteren Platzierungen wird die medienwissenschaftliche Ausrichtung des Blogs deutlich: 10 der 18 folgenden Plätze werden von Artikeln mit medienwissenschaftlichem Bezug belegt, davon 5 mit Themen aus dem Fernsehbereich und 3 aus dem Bereich der Medientheorie, alle 3 aus der offenbar gern gelesenen Serie zu den klassischen Medientheoretikern des 20. Jahrhunderts. Einen weiteren Schwerpunkt des Blogs bildet der Internet-Bereich mit 4 Beiträgen unter den Top 20, davon 2 Artikel aus dem Bereich Social Web.

Etwas aus der Reihe fällt meine Beschreibung eines Wochenendausflugs in die Lützenschlucht im Schwarzwald, die wohl deswegen über Google einige Klickzahlen erzielt, weil es zu diesem wunderschönen Tal einfach kaum konkurrierende Internetquellen gibt.

Das Artikelangebot des WisensServers und die Nachfrage nach bestimmten Themen stehen, das macht der Vergleich deutlich, in direkter Wechselwirkung: Je mehr Artikel es aus einem bestimmten Themenbereich gibt, desto mehr Abrufe erzielt dieser Bereich natürlich auch.

Dieser Beitrag wurde unter E-Publishing, Journalismus, Publizistik, Social Web abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ein Jahr WissensServer-Blog: Eine Bilanz

  1. Frank Rapp sagt:

    Gratulation und weiter so! :-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.